Automate the Boring Stuff with Python: Zweite Auflage

Am 29. Oktober 2019 ist die zweite Auflage des englischen Buches Automate the Boring Stuff with Python erschienen. Autor Al Sweigart macht es online kostenlos unter der Creative Commons License verfügbar. Auf no starch press bzw. Amazon gibt es die Druckversion. Wenn das Buch auch manchen Entwickler-Veteranen nicht vollständig überzeugen wird, bietet es dem Programmier- bzw. Python-Neuling eine gute Einführung in die Programmierung und Automatisierung von Routine-Aufgaben.

Cover, Quelle: https://automatetheboringstuff.com/

Das Buch beginnt mit einer Einführung in die grundlegenden Konzepte der Programmierung anhand von Python. Meines Erachtens ist dieser Teil anhand zahlreicher Beispiele auch für Anfänger einfach nachvollziehbar. Erfahrene mögen hier eher schneller drüber hinweg gehen bzw. fliegen.

Interessanter finde ich den zweiten Teil. In diesem wird anhand zahlreicher Beispiele das Automatisieren von Routineaufgaben dargestellt. Beispiele: Das Sortieren von Dateien, Sammeln von Informationen von verschiedene Webseiten, Bearbeiten von PDFs, Modifizieren von Word-Dateien, Excel-Tabellen bzw. Google Sheets. Das Versenden von Nachrichten via E-Mails in GMail oder SMS-Gateways werden auch thematisiert. Die Nachvollziehbarkeit des Codes für Neulinge steht dabei gegenüber der “Eleganz” des Codes. Er bricht daher bewusst mit manchem Stilmittel. Hier mögen Veteranen die Nase rümpfen. Auch ist dies nicht für jeden Anwendungsfall ein valides Vorgehen. Ich finde es jedoch hinsichtlich des Zweckes des Buches gut gewählt.

Zusammengefasst: Ein interessantes Buch für Einsteiger in Python bzw. Programmierneulinge. Python ist zudem wieder bzw. weiterhin im Kommen. Es wird bspw. für Machine Learning oder Data Science häufig eingesetzt. Auch das T3N Magazin setzt das Erlenen der Skriptsprache Python auf die “Bucketlist für 2020“. Daher mein Tipp: Schaut Euch das Buch an & viel Spaß beim Python-Lernen!

PS: Für die “Lesefaulen” gibt es auch einen Udemy-Kurs. Dieser ist jedoch nicht kostenfrei. Er wird aber mit 80% Discount unter Eingabe des Discount Codes “NOV2019” subventioniert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.