Sightseeing im Värmland

Diese Seite enthält Urlaubs- bzw. Freizeitstipps zu Sehenswürdigkeiten in der Nähe zu unseren Ferienhäusern im Värmland in Schweden. Geplant ist, zunächst eine Linkliste zu erstellen.Bei ausreichend Interesse und Zeit meinerseits wird diese Liste mit weiteren Inhalten ausgestaltet . Wichtig: Manche der Sehenswürdigkeiten sind gut von allen Häusern erreichbar. Über Hinweise oder Verbesserungsvorschläge freue ich mich. Bitte nutzt dafür die Kommentarfunktion unten!

Sehenswürdigkeiten bei unserem Ferienhaus in Fredros (Link zum Ort):

  • Mårbacka: Ein Herrenhof und das Geburts- und Wohnhaus der Literatur-Nobelpreisträgerin Selma Lagerlöf (Autorin von Nils Holgerson). Das Museum glänzt mit schönen Kunstwerken und Möbel. Zusätzlich gibt es einen Garten und Café. Lt. eigener Aussage ist das Museum eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Schwedens. Hinweis: Viele der in den Büchern von Lagerlöf vorkommenden Orte finden sich ebenfalls in der Umgebung von Sunne und sind einen Besuch wert.
  • Rottneros Park bei Sunne, Skulpturenpark nahe dem Wasser mit Museum
  • Freja: Historisches Dampfschiff auf dem See Fryken. Leider scheint den Betreibern allerdings das Geld auszugehen und die Website wird nicht weiter gepflegt.
  • Torsby: Die Stadt ist ein perfekter Startpunkt für Naturtouren im nördlichen Värmland, bietet einen Langlaufskitunnel (Sikfiahren im Sommer) und ein Finnenkulturzentrum
  • Tossebergsklätten: Ein 343 Meter hoch gelegener Aussichtsturm zwischen Sunne und Torsby in der Nähe zur Straße E45. Vom Turm aus hat man einen schönen Ausblick über den See Fryken und das umgebende Frykental. Beim Turm gibt es ein zudem ein kleines Cafè, welches meistens ab Ende Mai bis Anfang September geöffnet ist. Es serviert neben der üblichen Fika auch ein paar warme Gerichte. Insgesamt: Ein schöner Platz für einen Zwischenstopp in der Gegend um Torsby und Sunne.
  • Gräsmarks kyrka: Gebaut im Jahr 1738 ist eine der schönsten Kirchen im Värmland, direkt am See gelegen. Perfekt für einen Zwischenstopp, um das Innere der Kirche sowie die Umgebung am See zu bestaunen. Adresse: Kyrkogatan, 686 98 Gräsmark, Schweden
  • Alte Finnenhöfe Kvarntorp und Ritamäki (inkl. kleinem Cafe)
  • Glaskogen Naturreservat: Ein wunderschönes, ca. 28.000 ha grosses Wildnisgebiet mit schlängelnden Flüsschen, grosse und kleine Seen sowie weit-gestreckten Wälder. Ideal zum Wandern, Kanufahren über mehrere Tage, aber auch für Tagesturen.
  • Glashütte in Magnor (Norwegen) ca. 40 km (Fahrt über Charlottenberg (Richtung Arvika)
  • Shopping in Charlottenberg nahe der Norwegischen Grenze (u.a. mit einem der größten Süssigkeitenläden der Welt, Mode- und Lebensmittelläden)
  • Friedensrepublik Morokulien: Eigener Staat zwischen Schweden und Norwegen (http://de.wikipedia.org/wiki/Morokulien), in der Nähe von Charlottenberg.
  • Rackstadmuseum in Arvika: Malerei und Kunsthandwerk (Skulpturen, …) zeigt dieses schöne, kleinere Museum in Arvika. Ein kleines Cafè (mit Küche) zählt zum Verweilen ein.
  • Fordonmuseum in Arvika: Kleines aber feines Oldtimermuseum
  • Freilichtmuseum Sågudden in Arvika: Zahlreiche kleine Häuser und Hütten aus dem 17.- 19. Jahrhundert zeigen das Leben, Hausrat, Möbeln und Werkzeugen dieser Epoche. Zudem sind kleine Freigehege vorhanden.
  • Värmlandsmuseum im Zentrum von Karlstad: Wechselnde Ausstellungen zu insb. regionalen Värmland-spezifischen Themen. Kann mit einem Einkaufsbummel in der Innenstadt kombiniert werden.
  • Floßbau und Floßfahrt auf dem Fluss Klarälven: Vom Traveller Magazin des National Geographic als eines der “50 Activities of a Lifetime” ausgezeichnet. Anbieter wie vildmark bieten verschiedene Pakete mit Flussbau, Floßfahrt mit oder ohne Übernachtung zu buchen. Unbedingt Preise vergleichen.
  • Fliegenfischen auf Lachsforelle an den Seen Hundtjärnet, Lilltjärnet, Kulltjärnet und Svarttjärnet.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe von unserem Ferienhaus in Gardsvik

  • Alle Sehenswürdigkeiten in Arvika und Umgebung (siehe oben) sind ebenfalls sehr gut zu erreichen!
  • Lars-Magnus Ericsson-Telefonmuseum in Värmskog (geöffnet vom 15. Juni bis zum 15. August jeweils 15:00-18:00 Uhr) 
  • Ehemalige Silbermine: In Nähe zum Telefonmuseum in Värmskog befindet sich eine alte Silbermine bzw. Silbergrube in der in der Vergangenheit Silber abgebaut wurde. Kinder finden hier ggf. noch Steine mit kleinen Silbererzspuren.
  • Café Liljenäs (Värmskogs Cafe): Im ganzen Värmland bekannt für sein Räksmörgas (riesige Krabbenteller) und herrlichen Ausblick auf den See. Zudem wird hier neben Kaffee und Softdrinks auch das Värmeln Craftbeer ausgeschenkt. Also ggf. für die Rückfahrt einen Fahrer organisieren. 🙂
  • Glaskogen Naturreservat: Ein wunderschönes, ca. 28.000 Hektar grosses Wildnisgebiet mit schlängelnden Flüsschen, grossen und kleinen Seen sowie weit-gestreckten Wäldern. Ideal zum Wandern, Kanufahren über mehrere Tage, aber auch für Tagestouren.
  • Eisenhütte von Borgvik: Hier wurde früher das Eisen für den Eiffelturm hergestellt. Heutzutage finden sich hier u.a. zahlreiche historische Gebäude, die im Sommer vom damaligen Leben zeugen. Ganzjährig findet sich hier ein Gourmetrestaurant.
  • Gammelvala: Steht für “alte Welt” und ist ein Event im Brunskog Hembygdsgard am schönen See Värmeln. Eine Woche (meist 8 Tage im Juli oder Anfang August) im Jahr hat man in diesem Freilichtmuseum die Möglichkeit, Handwerk, Laute und Düfte aus einer früheren Zeit kennenzulernen. Neben der Herstellung von Holzschindeln, Kohle durch einen Köhler, Teer kann man bei der Oldtimerparade alte Automobile bzw. Krafträder oder andere Handwerkskünste (Spinnen, Stricken, Nähen, Backen, Leinen flechten, Wollefärben, Holzsägen, …) bestaunen. Da auch Kaffee und Essen angeboten werden, ist dieses Event ist auf jeden Fall einen Besuch wert – insb. wenn man zu dieser Zeit im Värmland ist und sich für traditionelle Bräuche begeistern kann.
  • Duse Udde: Herrliches Klippenbad an einem der schönsten Strände des Sees Vänern nahe Säffle. Die Wellen haben oftmals eine Stärke wie am Meer, allerdings bei Süßwasser. Die Felsen sind ideal, um sich in der Sonne aufwärmen zu lassen. Das Fyren Restaurant & Cafe, welches nahegelegen in einem alten Leuchtturm liegt, kann auch besucht werden und bietet einen herrlichen Blick auf den Vänern. Wir würden jedoch eher zu einem Drink als zu einem Essen raten. Parken ist in Nähe zum Campingplatz möglich. Bitte den Campingplatz aber nicht mit den Klippen verwechseln – sonst entgeht Euch etwas.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe zu unserem Ferienhaus am Stöpsjön

Wir nehmen nicht für uns in Anspruch, die perfekten und allumfassenden Schwedentipps zu bieten. Weitere Informationen, insb. zum Urlaub in Värmland und weiteren Schweden bieten die nachfolgenden Seiten:

  • Insbesondere die oben genannten Sehenswürdigkeiten um Torsby und Sunne sind gut zu erreichen.
  • Mårbacka: Ein Herrenhof und das Geburts- und Wohnhaus der Literatur-Nobelpreisträgerin Selma Lagerlöf (Autorin von Nils Holgerson). Das Museum glänzt mit schönen Kunstwerken und Möbel. Zusätzlich gibt es einen Garten und Café. Lt. eigener Aussage ist das Museum eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Schwedens. Hinweis: Viele der in den Büchern von Lagerlöf vorkommenden Orte finden sich ebenfalls in der Umgebung von Sunne und sind einen Besuch wert.
  • Rottneros Park bei Sunne, Skulpturenpark nahe dem Wasser mit Museum
  • Finnkulturzentrum in Torsby 
  • Automobilmuseum in Torsby
  • Alte Finnenhöfe – Ritamäki, Kvarntorp usw. in der näheren Umgebung)
  • Skitunnel (ganzjährig Langlauf möglich) und Skizentrum in Torsby
  • Tossebergsklätten: Ein 343 Meter hoch gelegener Aussichtsturm zwischen Sunne und Torsby in der Nähe zur Straße E45. Er bietet einen schönen Ausblick über den See Fryken und das Frykental. Beim Turm gibt es ein Cafè, welches meistens ab Ende Mai bis Anfang September geöffnet ist und neben der üblichen Fika auch ein paar warme Gerichte serviert. Ein schöner Platz für einen Zwischenstopp.

Angelinformationen / Angelkarten

  • Angelinformationen bzw. Angelkarten für die Seen in der Nähe unserer Häuser, also den Värmeln, den Treen oder Mangen aber auch viele andere Seen gibt es in der Zwischenzeit komfortabel über die Website bzw. iFiske zu erwerben.
  • Auf der Website gibt es ebenfalls Informationen zu den Fischbeständen, Angelbestimmungen der jeweiligen Umgebung etc. Ein Besuch lohnt sich, obwohl die teilweise automatisierte deutschsprachige Übersetzung manchmal etwas holprig klingt. Tipp: Im Zweifelsfall die Sprache einfach auf Englisch oder Schwedisch umstellen.

Weitergehende Links

  • Visit Värmland: “Offizielle” von der EU geförderte Seite zum Värmland. Enthält Informationen in mehreren Sprachen (Englisch, Deutsch, Schwedisch) und Links zu den einzelnen Kommunen, wie Arvika, Karlstadt, etc. auf den Seiten der Kommunen ist allerdings manchmal keine Deutsche Übersetzung vorhanden.
  • Schwedentipps.se: Reisetipps und Buchungsportal für Schweden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.