Flashspeicher (CompactFlash) der Cisco ASA 5505 Firewall kostengünstig erweitern

Nachdem in der letzten Woche aufgrund  durch ein paar ASA und Client-Updates wieder einmal der Flash-Speicher unserer Cisco ASA 5505 (diese verfügt nur über magere 128 MB Flash Standard-Ausstattung) vollgelaufen war, habe ich mich auf die Suche nach einer Erweiterung begeben…

Abgeschreckt von den Mondpreisen, welche Cisco für die Erweiterung verlangt (100+ EUR für eine 0815-CompactFlash Karte mit 512MB Speicher kamen mir doch ein wenig hoch vor) bin ich nach kurzem Suchen auf folgenden englischsprachigen Artikel gestoßen: http://cisconews.co.uk/2007/12/27/asa-5505-flash-memory-hack/ Dieser beschreibt, wie der Flash-Speicher mit einer handelsüblichen CompactFlash-Karte kostengünstig aufgerüstet werden kann. Klang relativ einfach… und musste ausprobiert werden.

Gesagt getan: ich habe bei amazon eine günstige  Sandisk CompactFlash (CF) Card Ultra Speicherkarte mit 4GB für 14,99 EUR geordert. Es gibt evtl. noch günstigere Anbieter und Karten im Netz, aber ich wollte für den Fall des Nichtfunktionierens eine einfache Rückabwicklung via Amazon sicherstellen. Darüber hinaus ist Sandisk für seine langlebigen Produkte im Speicherkartenbereich bekannt – da ich nicht täglich die Firewall aufschrauben wollte – für mich die ideale Wahl. Schnell wurden die auf der englischen Seite beschriebenen Schritte durchgeführt:

  • Öffnen der Cisco ASA5505 (3 Schrauben auf der Unterseite) und Abnehmen des Gehäuses
  • Sanftes Entfernen der bisherigen CompactFlash-Karte
  • Kopieren der vorhandenen Daten von der bisherigen CompactFlash-Karte (Cisco) auf die neue Sandisk-Karte. Dazu müssen im Explorer alle ausgeblendeten und versteckten Systemdateien eingeblendet werden (Ansonsten wird der Aktivierungskey der Cisco nicht mit kopiert und die Cisco startet mit der neuen Karte nicht): Systemsteuerung -> Ordneroptionen -> Ansicht und hier  den Haken bei „geschützte Systemdateien ausblenden“ entfernen und weiter unten bei „Versteckte Dateien und Ordner“ die Option „Ausgeblendete…. anzeigen“ wählen.
  • Nun die bisherige CompactFlash Karte öffnen (im Explorer) , Alle Dateien und Ordner selektieren und auf die lokale Festplatte kopieren/sichern, anschließend auf die neue Karte (SanDisk) kopieren.
  • Neue Karte (SanDisk) wieder einbauen, testen, ob die ASA wieder hochfährt (ggf. 2-3 Minuten Zeit lassen…) – und über mehr Speicherplatz freuen. 🙂

Ab sofort sollten Probleme mit zu wenig Flash-Speicher in der ASA 5505 der Vergangenheit angehören.

Selbstverständlich gilt: Alles ohne Gewähr und auf eigenes Risiko… ich würde allerdings wieder so vorgehen… 🙂

Gerne könnt Ihr mich durch den Klick auf das unten stehende Banner an Euren Einsparungen teilhaben lassen… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.