Wieder aktuell mit der Veröffentlichung von iOS 9: Nicht ausreichend Speicher auf iOS-Device vorhanden – Limit kann mithilfe von iTunes umgangen werden.

Zwar ist das Update auf iOS9  weniger speicherintensiv als noch das iOS8-Update (siehe http://www.macerkopf.de/2015/06/09/app-thinning-ios9-update-gb/). Hat man bspw. iOS 8.4.1 als Grundlage, braucht man nur noch ungefähr 1,8 GByte freien Platz auf dem Gerät, wenn man ein Over-the-Air-Update mit der Downloaddatei (Größe ca. 1GB) macht. Bei nahezu voller Belegung des Speicherplatz (insb. auf 16GB Devices) können allerdings auch weiterhin entsprechende Fehlermeldungen („zu wenig Speicherplatz“) und Probleme beim Over-the-Air-Update direkt am iPhone/iPad auftreten. Im nachfolgenden Blogpost hatte ich dieses Thema bereits schon einmal aufgegriffen. Damals im Kontext des iOS 8.0 Updates, welches deutlich mehr Speicherplatz benötigt hatte. Die grundsätzlichen Aussagen gelten auch weiterhin:

http://www.doktorlatte.de/ios-8-0-update-braucht-ca-6gb-freien-speicher/

Die Kurzform: Sollte das over-the-air-Update von iOS 9 auf Eurem Gerät mangels Speicherplatz fehlschlagen, dann stellt das Update via iTunes Software auf Eurem Windows- bzw. Mac-Rechner einen Workaround dar. Denn hierbei wird, vereinfacht ausgedrückt, die neue iOS Version nicht auf Eurem iPhone oder iPad sondern auf dem lokalen Rechner entpackt.

Update: Danke für die Hinweise zum verringerten Speicherbedarf von iOS9 gegenüber iOS8 (@Olaf, der mal wieder der Schnellere war, und Chris). Ich habe die Überschrift entsprechend angepasst.

WhatsApp: Web-Client nun auch für iOS bzw. iPhone-Benutzer verfügbar

Die wichtigsten Informationen dazu fasst der Beitrag unter heise online zusammen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/WhatsApp-Web-Client-nun-auch-fuer-iPhone-Benutzer-2786465.html

DNS Cache in verschiedenen Betriebssystemen (Windows, Linux, Mac OS X, iOS) leeren

Nachdem ich den Befehl für das Leeren des lokalen DNS Caches unter Mac OS X Yosemite (10.10) gesucht habe, bin ich auf http://coolestguidesontheplanet.com/clear-the-local-dns-cache-in-osx/ auf die nachfolgende Übersicht von Befehlen zum Leeren des DNS Cache unter Mac OS X (verschiedene Versionen), Windows und Linux gestoßen. Dabei bin ich auf die Idee gekommen, diese Liste auch für mobile Endgeräte zu erweitern, um eine halbwegs vollständige Übersicht zu erhalten. Unter den Desktop-Betriebssystemen muss man die Shell öffnen und die Befehle eingeben/kopieren. Bitte beachtet, dass oftmals für diese Änderung Admin-Rechte notwendig sind. Unter iOS ohne Jailbreak und Android Smartphones sieht dies etwas anders aus: Siehe unten…

Mac OS X 10.10 (Yosemite):

sudo discoveryutil udnsflushcaches

Mac OS X 10.9 (Mavericks):

dscacheutil -flushcache; sudo killall -HUP mDNSResponder

Mac OS X 10.8 (Mountain Lion) und 10.7 (Lion):

sudo killall -HUP mDNSResponder

Mac OS X 10.6 (Snow Leopard) und 10.5 (Leopard):

sudo dscacheutil -flushcache

Windows (alle Versionen ab Windows 2000 bzw. mit NT-Kernel:

ipconfig /flushdns

Linux (in Abhängigkeit von der eingesetzten Distribution bzw. dem eingesetzten DNS resolver):

/etc/init.d/named restart
/etc/init.d/nscd restart
/etc/init.d/sssd restart

iOS:

Hier wäre grundsätzlich auch ein Reboot möglich, er führt auch zum Ziel. Allerdings ist das Ein- und Ausschalten des Flugmodus deutlich schneller:

In den Einstellungen den Flugmodus / Airplane mode aktivieren, ca. 5-10 Sekunden aktiviert lassen und anschließend ausschalten. Dadurch wird der DNS Cache geleert.

Android:

Für Android habe ich die nachfolgende Anleitung gefunden, welche ich allerdings mangels Endgerät bisher noch nicht testen konnte. Ich bin also für Feedback dankbar:

http://georgecm.hubpages.com/hub/How-to-Flush-the-DNS-in-an-Android-Phone

Viel Spaß damit! 🙂